mein 36. Geburtstag

Danke für das Event. Danke für die Leute die da waren. Ein paar Absagen berührten einen Schade-Schmerz. Das Wetter hat durchweg gehalten, trotz anderer Wetterberichte und Aufrufen der Feuerwehr wegen eines Waldbrandes zu Hause zu bleiben und die Fenster zu schließen.
 
Wir starteten mit einem Frauenkreis 😉 Es ging viel um Schwangerschaft, ob mensch parallel dazu Ayahuasca nehmen darf, welche Massagen gefährlich sind und um innere weibliche Organe.
 
Naja zum Glück kamen dann auch ein paar Männer, wobei der Großteil davon Raumhalter waren. Mir wurde mein Männerthema gespiegelt. Ich habe echt Schwierigkeiten Freundschaften zu Männern aufzubauen. Ich verstehe diese Wesen nicht, hat sicherlich mit meinem abwesender Vater-Thema zu tun und damit, dass ich mich stattdessen die ganze Zeit damit beschäftige die (Männerthemen)Themen von Frauen zu entschlüsseln wie für meine Mutter 😉
 
Ich liebe als Weißer „Rhythmischer“ Spiegel, rhythmisch steht für ausgleichend, ausgeglichene Räume. Ich habe nen Thema mit Männerüberschuss und mit Frauenüberschuss. Meine Manifestation für meinen nächsten Geburtstag ist es einen ausgeglichenen Männer- und Frauenanteil zu haben.
 
Das größte witzigste und intelligenteste Geschenk an diesem Tag war ein Kuchen, der ein schwarzes Loch repräsentierte (siehe erstes Foto). Sehr mutig und ein schöner Ausgleich zu all den verfickten Herzchen und Einhornregenbogenkackscheiße, die sonst so in meinem Leben, vor allem bei FB zu sehen ist.
 
Mit Mica setzte ich dann eine Vision um, die das Feld zu uns brachte. Ein Ritual. Ich konnte aus meinen Mustern aussteigen ein Creators Game zu organisieren, die Gruppe zu synchronisieren, sie in die Stille zu begleiten, es wäre nicht möglich gewesen, weil die Freeflowenergie sehr hoch war und das Ritual passte auch zur Tagesenergie des Weißen „elektrischen“ Spiegels, elektrisch steht für Spannung halten und Impulse, die sich entladen.
 
Und der Weiße Spiegel hat die Funktion Schatten in das Licht zu bringen. Elektrisch steht für eine Spannung sich selbst den Raum zu halten. Ich verzichtete als darauf, wie sonst die Gruppe zu halten oder zu synchronsieren und machte mir das Geschenk mich voll auf mein Talent, die Schatten zu spiegeln, die ich auf einer anderen Ebene ständig im Alltag wahrnehme, wo ich es aber nicht ausdrücken darf, weil der Raum nicht da ist, bspw. als Sozialarbeiter.
 
Das Ritual sah dann so aus, dass ich mit meinen Schwarzen Klamotten die Dunkelheit repräsentierte. Dunkelheit ist ohne Bewertung einfach nur das Unbewusste, was eh gerade die ganze Zeit um uns und in uns herum vorhanden ist. Es ist nicht das Nichts, es ist eine Form von Energie und sie hat auch ne gewisse Power und einen Einfluss auf dein Leben. Meine Aufgabe in meinem Prozess in der Nacht davor war es eben diese Kraft des Unbewussten zu akzeptieren und anzunehmen und sie nicht ständig mit erschöpfender Rastlosigkeit durch Prozesse ins Licht bringen zu wollen mit dem Ziel, dass sie irgendwann verschwindet, weil das nicht geschehen wird.
 
Die Leute, die Bock hatten, sind nacheinander zu mir gekommen und ich versuchte in einer Art Miniaufstellung ihnen einen unbewussten anteil, einen Schatten, einen Blinden Fleck zu spiegeln. Wenn wir an diesem Punkt waren, schenkte ich ihnen eine Kerze, die ebendiesen Punkt repräsentierte und lud sie ein sich auf den Weg zu Mica zu machen. Sie repräsentierte den Lichtvollen Aspekt des Weißen Spiegels und hatte die Aufgabe den Schatten in das Licht zu bringen und machte auch eine Minisession mit den Ankommenden Leuten, die damit endete, dass sie die Kerze anzündeten. Was dort passierte weiß ich nicht. Freue mich über Sharings.
 
Als alle durchwaren bot mir eine hochsensible Gästin auch an für mich meine Dunkelheit zu spiegeln. Wir kannten uns schon von (eins-zu-eins)-Aufstellungen. Sie wurde sehr schnell zu meinem Inneren Kind. Ich fühlte meinen Schmerz und ich stehe diesem Schmerz vom Inneren Kind immer noch anteilig ablehnend gegenüber, gebe ihm die Schuld, dass ich noch soviel Ablehnung, so wenig Halt habe, dass ich noch festhalte, dass ich nicht erwachsen werden will, dass ich nicht loslassen will. Ärger darüber dass das Thema immer noch nicht durch ist. Dem Kind ist es egal, es ist da und will meine Aufmerksamkeit und auch nicht nur fokussiert auf den Schmerz. Es will spielen, einfach nur sein ohne Intention, was voll gegen mein mentales wollendes Mindset geht. Es will spielen, auf die Frage was, sagte es Wasserschlacht. (Vor ein paar Wochen war die Antwort von von einer anderen Frau „irgendwas mit Wasser: Rudern, interessant, dass es um Wasser geht.) OK, mein Kopf macht zwar wieder Probleme, weil es sofort Gedanken und Hürden wegen der Umsetzung kreiert, aber OK, weiter im Ritual.
 
Ich nehme die Kerze und sie steht für Leichtigkeit. Wurde mir auch schon mehrfach gespiegelt und gesagt. Mein System versteht bei dieser ganzen Schwere die Leichtigkeit nicht. Es ist für mich schwer Spaß zu haben und darin aufzugehen, weil ich gleichzeitig die ganze Zeit meine Schwere wahrnehme, meinen Schmerz usw. und ich in meinem Mindset den Gedanken habe, dass ich mit Spaß über meine Schwere drüber gehe, dass ich Spaß und Leichtigkeit noch nicht verdient habe, dass ich erst meien Schwere durchfühlen und lösen muss bevor ich mich Spaß und Leichtigkeit erlauben darf. Die Lösung ist offensichtlich Parallelität. Das fällt mir schwer, weil ich mich kenne, wenn ich versuche Spaß zu haben, leicht zu sein, mich aufs Positive zu konzentrieren, der nächste Trigger lauert, im Spaß und Leichtigkeitsmodus bin ich ungeschützter, die Gefahr ist da, dass mir das Universum mit einem Spiegel auf die Fresse haut und mich vom Spaß in meine Prozesse holen will und ich dann haltlos zusammenbreche, weil der haltende Raum nicht da ist. Aufgrund dieser Angst laufe ich auch ständig kontrolliert durch die Gegend, spanne mein System an.
 
Sorry, schweife immer ab in meinen Analyseteil. Zurück zum Sharing. Ich war der letzte bei Mica, den Mica in Empfang nahm und ihr Licht nahm sich viel Zeit mich zu begleiten. Was für ein Geschenk.
Während alle anderen mit ein oder zwei Kerzen ankamen, holte sie alle übrig gebliebenen Kerzen und sortierte sie in ein Muster.
 
Dann gingen wir jede einzelne Kerze durch, jede hatte einen eigenen Prozess, die Themen hingen auch im Zusammenhang miteinander. Es war auch wieder lustig, wie das Feld Einfluss auf das Funktionieren des Feuerzeugs nahm, wenn das Anzünden einer Kerze noch nicht stimmig war. Die Kerzen thematisierten wichtige Grundthemen und Bausteine in meinem System. Ich schaffte es dann mit Micas Begleitung alle anzuzünden und ins Licht zu bringen, obwohl ich zwischendurch zweifelte, weil das auch echt große universelle heftige Themen waren. Mica sagte, dass ich so eine Scheiß Angst vor dem Tod habe, weil ich seit Jahrtausenden eigentliche alle meine Inkarnationen verkackt habe und im Unfrieden in den Tod gegangen bin. Es gab ein paar Ausnahmen, wo ich ein schlichtes Tier war und nicht so viel falsch machen konnte.
 
Als alle Kerzen an waren, hing mir ein Satz im Halschakra fest. Ich brauche Minuten um ihn auszusprechen, meine Todesangst mit der ich extrem stark identifiziert bin, hinderte mich daran: „So kann ich sterben“.
 
Dieses Leben, diese Zeit, dieses Umfeld, diese Ressourcen, die ich mir jetzt angeeignet habe sind eine große Chance endlich mit Frieden in den Tod zu gehen. Das ist mein Ziel. Die Aufgaben sehen gewaltig aus, aber ich bin ja erst 36 und ich sehe ja wie schnell Entwicklung passieren kann. Und es ist schön jetzt nochmal mindestens das Doppelte an Zeit zu haben, denn manche Prozesse haben ja auch mit Entschleunigung zu tun. Ich kann nicht alles ultraschnell energetisch über einen Prozess heilen, ich muss vieles auch mit Sein, Stille, Langsamkeit, Leben passieren lassen heilen. Ich bin gespannt.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s